Unsere Technologie – die Ugimere™

Ugimere™ wurden entwickelt, um die Schwachstellen gängiger Antisense-Therapien – in den Bereichen Drug Delivery sowie Sicherheit und Toxikologie – zu überwinden.

Im Gegensatz zu üblichen Antisense-Molekülen, die ein der natürlichen RNA sehr ähnliches, sogenanntes Zucker-Phosphat-Rückgrat haben, verfügen Ugimere™ über ein Peptid-ähnliches Rückgrat. Ugimere™ basieren auf Peptid-Nukleinsäuren (Peptide Nucleic Acids, PNAs).

Dadurch verfügen Ugimere™ über

  • eine extrem hohe Stabilität in biologischen Systemen
  • eine starke Bindung an ihre Target-RNA
  • eine hohe Spezifität

Durch die peptidische Struktur lassen sich Modifikationen einfach einführen, so dass Ugimere™ bestens an ihr jeweiliges Target und das entsprechende Gewebe angepasst werden können.

Ugimere™ zeichnen sich aus durch:

  • Leichte Aufnahme in Zellen und Gewebe
  • Gezielte Beeinflussung der Gewebeverteilung
  • Gute Verträglichkeit

Die Applikationsformen intravenös (i.v.), subkutan (s.c.) und intramuskulär konnten bestätigt werden.

Ugimere™ lassen sich einfach aus vorgefertigten Bausteinen zusammensetzen – ganz nach den jeweiligen Anforderungen. So lassen sich für jedes Target maßgeschneiderte Moleküle herstellen.